Close
Banner Autosar

AUTOSAR Software testen mit TPT.

Testen von AUTOSAR Software-Komponenten ist mit TPT sehr einfach möglich und das Setup läuft automatisiert ab.

TPT bietet für atomare AUTOSAR Softwarekomponenten (SWCs) genauso eine Lösung wie auch für Compositions mehrerer SWCs oder für virtuelle Steuergeräte.

AUTOSAR Software-Komponenten testen.

Für gegebene ARXML-Files und deren zugehörigen SWCs generiert TPT vollkommen automatisch einen Testrahmen, um die Funktionalität testen zu können. Dieser Testrahmen integriert eine Test-RTE, die von TPT für eine oder mehrere SWCs automatisch generiert wird.

Alle wichtigen Schnittstellen wie bspw. Client/Server-Ports, Sender/Receiver-Ports, Per-Instance-Memory (PIM), Inter-Runnable-Variables (IRV), Mode-Declaration-Groups, Exclusive Areas und Calibration-Parameter-Ports werden unterstützt.

Alternativ können aus SWCs sehr ähnlich auch FUSION-Nodes als Testumgebung für die Co-simulation von mehreren SWCs oder für das Zusammenspiel mit anderer Software oder dynamischen Modellen generiert werden.

Back-To-Back-Tests von AUTOSAR Software.

Wenn Ihre AUTOSAR-Softwarekomponenten mit Simulink- oder TargetLink-Modellen entwickelt wurden, können Sie das Verhalten des generierten SWC-Codes einfach testen und mit dem Verhalten der Originalmodelle mit TPT vergleichen. Übertragen Sie funktionale Tests und Testbewertungen aus dem Model-in-the-Loop (Simulink oder TargetLink) einfach in die AUTOSAR-Testumgebung und vergleichen Sie die Ergebnisse mittels fehlertoleranter Back-to-Back-Tests.

AUTOSAR Test virtueller Steuergeräte.

Um ganze virtuelle Steuergeräte inklusive AUTOSAR RTE und Basic Software (BSW) simulieren zu können, bedient sich TPT der Kopplung an ETAS ISOLAR-EVE oder an CANoe. Mit beiden Simulationsumgebungen können AUTOSAR Softwarekomponenten oder ganze virtuelle Steuergeräte simuliert werden. ISOLAR-EVE oder CANoe bilden die Simulationsumgebung, TPT steuert diese wie gewohnt fern.